Allgemein, Food

Rote Beete Kokos Suppe

14. Dezember 2015

Rote Beete Kokos Suppe vegan

Rote Beete… Hatten wir so viel noch da nach dem Kölner Frühstücksmarkt… So viel Saft konnten wir gar nicht produzieren. Wir hatten nämlich für den Markt einen Rote-Beete-Shot mit Maca, Zimt und einem Schuss geröstetem Sesam-Öl kreiert. Und irgendwie hatte Steffi das Gefühl, die 10 Rote-Beete-Knollen, die wir gekauft hatten, würden nicht reichen. Und sie kaufte noch mal 10. Tstststs… Die lagen dann nach dem Markt alle bei uns im Studio und dann kam NATÜRLICH die Idee: Rote-Beete-Suppe!! Was könnte es Besseres geben, wenn die Tage langsam aber sicher kürzer werden? Anne hatte diese Suppe schon mal ausprobiert, köstlich! – und lasst euch nicht blenden von den leicht weihnachtlichen Geswürzen, die da drin sind. Das schmeckt nicht nach Weihnachten, versprochen! Los geht’s:

Zutaten

500 g Rote Bete
2 Frühlingszwiebeln
1 Stück frischer ­Ingwer (ca. 4 cm)
1 unbehandelte Orange
2 EL Olivenöl
400 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
½ Zimtstange
1 Sternanis
Meersalz, Pfeffer
frische Kräuter zum Garnieren (z. B. Koriander)

Zubereitung

Rote Bete schälen und in Stücke schneiden.

Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße in feine Ringe schneiden. Ingwer schälen und reiben. Orange heiß waschen und abtrocknen. Die Hälfte der Orangenschale dünn abreiben und den Saft der ganzen Frucht auspressen.

Öl in einem Topf erhitzen. Rote Bete und Frühlingszwiebeln darin andünsten. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Ingwer, Orangensaft und -schale, Zimtstange und Sternanis zufügen und zugedeckt 20–25 min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

You Might Also Like