Allgemein, Journal

The Sugar Craving

5. Mai 2015
P1016755

Den ganzen Mai über machen wir in der Couch in Ehrenfeld eine Detox-Challenge. Jede konnte sich ihre Ziele für den Monat selbst festlegen. Das sind meine: einen Monat lang ohne Zucker – außer dem Zucker in Früchten -, ohne Kaffee und ohne Mehl. Und kein Facebook nach 20 Uhr. Das hatte jemand anderes aus der Gruppe vorgeschlagen, fand ich super, mache ich jetzt auch. Die gute Nachricht ist: Fast ist die erste Woche vorbei. Die schlechte: Im Moment muss ich wirklich viel arbeiten, eine Menge Texte (ich arbeite auch als freie Autorin) müssen in dieser Woche fertig werden – besser früher als später, ist klar.

Durch solche Phasen der Schreibtischarbeit kann ich mich eigentlich am besten pimpen mit Kaffee und Süßem. Daher hatte ich natürlich heute Mittag schon überlegt, doch eine kleine Kaffee-Ausnahme einzubauen. Heute war’s besonders schlimm, ich sitze vor meinem Computer seit 7.30 Uhr… Alles schon konsumiert, was das Kaffee-/Schoko-Ersatzherz begehrt: Matcha-Tee anstatt Kaffee, Datteln, Bananen, selbst in der Couch schon Raw Chocolate Balls (4!) gegessen. Daneben standen wunderschöne Chocolate-Cherry-Cupcakes…

Da hilft nur noch eines: RAW KAKAO. Ist nen bisschen mit Arbeit verbunden, zugegeben. Aber mal ab und zu aufstehen ist natürlich eine willkommene Ablenkung an einem Schreibtisch-Tag. Also, los gehts:

Für die Nussmilch:

Weil ich heute noch den RAW KAKAO trinken will und Mandeln 12 Stunden einweichen sollten, nehme ich einfach Cashews – die müssen nur 2 Stunden einweichen. Nach den zwei Stunden: Wie immer, das Wasser wegschütten, die Cashews abspülen und in den Mixer mit der dreifachen Menge Wasser kippen. Dazu 3 Datteln – heute soll es wirklich süß werden gegen mein Cupcake-Craving-, Zimt dazu (macht glücklich!!!).

Und nun sämtliche Pulver mit hinzu, um einen RAW KAKAO zu kreieren:

Natürlich Nummer 1: roher Kakao, einen dicken Esslöffel für einen Becher Kakao. Dann einen halben EL Lucuma dazu, einen halben EL Carob und ein wenig, max. einen Teelöffel, Maca. Die drei braunen bis goldenen Pulver sind wahre Superfoods – ebenso wie der Kakao geben sie dem Körper einen Energie-Boost und steigern die Stimmung. Als „on the top“ kommt noch ein halber TL Shatavari hinzu. Ein Ayurveda-Pulver, das auch den Beinamen trägt „Die Hundert Männer bezwingt“. Shatavari soll vor allem den weiblichen Körper ausgeglichener und die Stimmung etwas ausgelassener werden lassen. Aber keine Angst, ich habe schon viele „Überdosen“ Shatavari zu mir genommen. Zu ausgelassen wird das jetzt nicht 😉

So, alles zusammen in den Mixer. Und wenn ihr so glücklich seid wie ich und einen Vitamix zu Hause habt, dann bekommt ihr eine gehörige Mischung Schaum noch auf dem Getränk dazu – dann ist es wirklich fast wie Kaffee. Und dann gibt es noch Trick 17: Bei meinem Mixer das Suppenprogramm anstellen – dann wärmt er den Kakao auf. So habe ich tatsächlich auch den Tag heute noch hinter mich gebracht 😉 26 days to go…

 

You Might Also Like